Bund der Diplominhaber der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien Bundesverband  e. V. (BDIVWA) Informationen des Bundesvorstandes Wappen des BDIVWA

Bundesverband aktuell


Aktuelle Informationen (Stand: 19.11.2021)


„ Konstituierende Bundesvorstandssitzung in Koblenz “ (November 2021)
„Jubiläumsverbandstag in Mannheim: Neuer VWA-Alumni-Bundesvorstand gewählt “ (Oktober 2021)
„ Bundesvorstandssitzung zum Gespräch in Mannheim “ (August 2021)
„ Alois Schwarzfischer ist verstorben “ (August 2021)
Bundesvorstand im ersten Zoom-Meeting (März 2021)
„ Nachruf auf ein Urgestein unseres Verbandes“ (Dezember 2020)
Eberhard Jacobi ist verstorben (November 2020)
Bundesvorstand in Durbach bei Offenburg (August 2020)
Corona bedingte Absage des Bundesverbandstages 2020 in Mannheim (August 2020)
Bundesvorstand auf der Mitgliederversammlung in Hannover (März 2020)
Bundesvorstand in Hannover (Februar 2020)
Erneutes Treffen mit dem Präsidenten des Bundesverbandes VWA in Mannheim (November 2019)
Bundesvorstand im Gespräch mit dem Präsidenten des Bundesverbandes VWA
und Bundesvorstandssitzung
(März 2019)
Eine Mitgliedschaft mit Mehrwert
Informations- und Werbematerial

November 2021

Konstituierende Bundesvorstandssitzung in Koblenz

Am 6. November traf sich der drei Wochen zuvor in Mannheim gewählte Bundesvorstand in der Koblenzer Altstadt zu seiner konstituierenden Sitzung. Die wichtigsten Tagesordnungspunkte waren die Festlegung der Aufgaben aller neuer Vorstandsmitglieder, die Aktualisierung unserer Homepage, die weitere Intensivierung der Kontakte zu unseren regionalen Verbänden sowie die Abstimmung der im kommenden Jahr und darüber hinaus geplanten Termine. Der nächste Bundesverbandstag ist für den 15.10.2022 vorgesehen.

Unser Foto vermittelt einen guten Eindruck von der kostruktiven Arbeitsatmosphäre am runden Tisch.

Der Bundesvorstand

  (v.l.n.r.) Max. Udo Quiske, Lothar Walther, Rainer Molfenter, Hans Dreyer, Hans Then und Ehrenmitglied Werner Finke

(Foto: VWA-Alumni)

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang


September 2021

„ Jubiläumsverbandstag in Mannheim: Neuer VWA-Alumni-Bundesvorstand gewählt “

Der diesjährige, zweitägige Bundesverbandstag (BVT) stand ganz im Zeichen des 70. Geburtstags unseres Bundesverbands. Die erste von zwei Tagungsstätten war am Samstag, 16.10.2021, das Motorschiff „Kurpfalz“, auf dem die Delegierten und Gäste ab 13 Uhr eine Fahrt auf Neckar und Rhein von Mannheim nach Speyer und zurück unternahmen. Die 22 Delegierten behandelten in den Gasträumen des Schiffes mit den Regularien, u.a. den Berichten des Bundesvorstands, des Schatzmeisters und der Rechnungsprüfer, den ersten Teil der Tagesordnung. Dem Bundesvorstand wurde – bei Enthaltung der Vorstandsmitglieder – einstimmig Entlastung erteilt. Teil 2 des BVT war für den darauffolgenden Sonntag terminiert.

Doch zunächst konnten die Passagiere bei herrlichem Herbstwetter eine hochinteressante dreistündige Schifffahrt rheinaufwärts nach Speyer, einer der ältesten Städte Deutschlands, genießen. Hier wurden sie von unserem Ehrenmitglied Prof. Dr. Peter Eichhorn begrüßt und durch den Domgarten zum eindrucksvollen Kaiserdom begleitet. Versehen mit den Erläuterungen Professor Eichhorns erkundeten sie anschließend die weltweit größte erhaltene romanische Kirche. Zum Abschluss des Aufenthalts in Speyer bat Professor Eichhorn die Gäste in den Hof seines nahegelegenen denkmalgeschützten Anwesens, wo er – bei einem zur Erfrischung kredenzten Getränk - zur Revitalisierung seines Hauses und zur Geschichte Speyers viel zu erzählen wusste. Zurück an Bord wurde den Gästen das Abendessen serviert, bevor das Schiff nach rascher Fahrt stromabwärts – vorbei am pittoresken Lichtermeer des riesigen BASF-Fabrikgeländes - gegen 20 Uhr wieder in Mannheim anlegte.

Zu Beginn des nun im Tagungshotel Leonardo City-Center Mannheim stattfindenden 2. Teils des BVT am Sonntag, 17. Oktober, stellte der Vorsitzende des LV Baden-Württemberg, Peter Pfeifer-Petz, den Ersten Bürgermeister der Stadt Mannheim, Herrn Christian Specht, vor. Herr Specht gratulierte zu unserem Jubiläum (...tröstliches Zitat: „70 ist das neue 50“) und stellte die Verbindungen seiner Stadt zur VWA dar. In seinen interessanten Ausführungen vermittelte er, wie gut ausgebildete VWA-Absolventen in Wirtschaft und Verwaltung gebraucht werden – auch um die Aufgabe zu bewältigen, Arbeitsplätze und Wohlstand zu erhalten. Nach Verlesung eines Grußwortes des Präsidenten des Bundesverbandes VWA durch unseren stellv. Bundesvorsitzenden referierte der Vorsitzende des LV Bayern, Hans Then, über die Geschichte unseres am 25.8.1951 in Hannover als BDIVWA gegründeten Bundesverbandes und schlug eine Brücke zu den heute vor unserem Verband stehenden Chancen und Herausforderungen.

Im Anschluss daran sprach Bundesschatzmeister Hans Dreyer über die besonderen Verdienste unseres langjährigen stellv. Bundesvorsitzenden Klaus-Peter Voigt, der zuletzt auch die Geschäfte als Bundesvorsitzender und Geschäftsführer allein mitübernommen und auch diesen Jubiläums-BVT organisiert hat. Hans Dreyer schlug vor, Klaus-Peter Voigt zum Ehrenmitglied des Bundesverbandes zu ernennen. Die Delegierten folgten einstimmig diesem Vorschlag und ernannten Klaus-Peter Voigt in Würdigung seines außerordentlichen Engagements zum Ehrenmitglied unseres Verbandes. Schatzmeister Hans Dreyer überreichte ihm ein schönes Weinpräsent als Geschenk (siehe Foto).

Es folgte die Wahl des VWA-Alumni-Bundesvorstands. Zum Wahlleiter wurde der stellv. Bundesvorsitzende, der erklärt hatte, für kein Amt zu kandidieren, bestimmt. Das Ergebnis der Wahl lautet:

Vorsitzender Rainer Molfenter, Neulußheim
Stellvertretender VorsitzenderMax. Udo Quiske, Tönisvorst
GeschäftsführerLothar Walther, Koblenz
SchatzmeisterHans Dreyer, Koblenz
PressereferentHans Then, Stegaurach

Zu Rechnungsprüfern wurden gewählt: Jürgen Stache, Hannover, Stefan Hoffmann, Langsur, Barbara Rischen, Schutterwald.

Als Termin für den nächsten eintägigen BVT fasste der Bundesvorstand den 22.10.2022 ins Auge. Er soll zentral in Frankfurt/Main durchgeführt werden. Inzwischen wurde als Termin der Samstag, 15.10.2022, festgelegt.

Bundesverbandstag Bundesverbandstag

  Schatzmeister Hans Dreyer überreicht unserem
neuen Ehrenmitglied Klaus-Peter Voigt ein
schönes Weinpräsent als Geschenk
  Drei Mitglieder des neu gewählten Bundevorstands:
Hans Dreyer, Rainer Molfenter, Hans Then
(Max. Udo Quiske und Lothar Walther wurden
in Abwesenheit gewählt)

(Foto: VWA-Alumni)

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang


August 2021

„ Bundesvorstandssitzung zum Gespräch in Mannheim “

Am 3. Juli 2021 gegen 14.30 Uhr kam der Bundesvorstand nebst Ehrenmitglied unter Leitung des stellvertretenden Bundesvorsitzenden Klaus Peter Voigt zu seiner zweiten Sitzung im Jahre 2021 in Mannheim zusammen. Tagungsstätte war das bekannte Leonardo Hotel Mannheim City. Weiter waren zu einem Gespräch eingeladen die Kollegen Rainer Molfenter und Peter Pfeifer-Petz vom Bezirksverband Rhein-Neckar.

Die wesentlichen Tagungsordnungspunkte des Treffens waren

1. Die Vorbereitung des Bundesverbandstages 2021- 70 Jahre VWA-Alumni an gleicher Stelle am 16./17. Oktober, und zwar im Einzelnen
- Information über den Stand der Anmeldungen
- Information über Anträge zum BVT
- Regelungen zur Kostenübernahme für die einzelnen Aktivitäten
- Vereinbarungen zum Ablauf der Fahrt nach Speyer
- Einladungen von Gästen durch Bundesverband und den Bezirksverband Rhein-Neckar mit Einbindung in die Tagesordnungspunkte.

2.Der Sachstand zur Aktivierung etc. des Bezirksverbandes Oberbayern (München)

3. Überlegungen zur Haftpflichtversicherung für Vorstände

4. Verschiedenes: Rund um den Absolventenverband.

Im Rahmen der Vorstandssitzung stellte sich der Kollege Rainer Molfenter für den Bundesvorsitz vor. Er schilderte dabei seinen persönlichen und beruflichen Werdegang und ging auch auf seine weiteren ehrenamtlichen Tätigkeiten ein. Er bekräftigte seine Bereitschaft für das Amt des Bundesvorsitzenden bei der diesjährigen Wahl zu kandidieren. Es bestand einvernehmen, dass die Delegierten – wie sonst auch- in einem Schreiben vor dem BVT über die letzten Einzelheiten informiert werden.

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang


August 2021

„ Alois Schwarzfischer ist verstorben “

Der ehemalige Bundesvorsitzende Herr Alois Schwarzfischer verstarb am 02. April. 2021 im Alter von 77 Jahren.

Er trat in1984 als Mitglied dem Absolventenverband der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien, Bezirksverband Ostbayern bei. Damit war er zugehörig dem Bund der Diplominhaber der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien-Bundesverband und dem Landesverband Bayern, den heutigen VWA-Alumni Absolventenverbänden. Zuvor hatte er an der Akademie in Regensburg das Wirtschaftsdiplom erworben. Beruflich war er beschäftigt bei der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz. Sein besonderes Hobby galt dem Wandern. Hier engagierte er sich auch ehrenamtlich in Vereinen.

Ab April 1989 übernahm Alois Schwarzfischer zunächst die Geschäftsführung im Landesverband Bayern und ab 1995 bis 1999 führte er als Vorsitzender den Landesverband.

Auf dem Bundesverbandstag im September 1999 in Regensburg wurde er zum Bundesvorsitzenden gewählt. Von diesem Amt musste er leider bereits aus gesundheitlichen im Dezember 2000 zurücktreten.

Schwarzfischer führte seine Vorstandstätigkeiten umsichtig und erfolgreich aus. In Anerkennung der langjährigen Verdienste von Alois Schwarzfischer erhielt er in 2000 die „“Silberne Ehrennadel“ des Bundesverbandes.

Die Verbände werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang


März 2021

Bundesvorstand im ersten Zoom-Meeting

In Zeiten der Corona Pandemie traf sich am 13. März 2021 der Bundesvorstand wie vereinbart um 16.00 Uhr zu seiner ersten Online-Sitzung. Sie fand unter Leitung des stellvertretenden Bundesvorsitzender Klaus Peter Voigt statt. Weitere Teilnehmer waren Hans Deyer als Schatzmeister, Max. Udo Quiske als Pressereferent, Barbara Rischen als Beisitzerin für die Geschäftsführung und Hans Then als Beisitzer für den Pressereferenten sowie als Redaktionsleiter für den Newsletter. Das Meeting dauerte über eine Stunde. Zusammenfassend lässt sich feststellen, es war eine erfolgreiche Online-Sitzung.

Die wesentlichen Tagungsordnungspunkte der Online-Sitzung waren im Jahr des 70-jährigen Bestehens unseres Bundesverbandes

- die Vorbereitung und Einladung für den besonderen Bundesverbandstag 2021 in der Zeit vom 16./17. Oktober in Mannheim und hier
   insbesondere der Zeitplan. Tagungshotel wird das Leonardo Hotel Mannheim City Center sein. Zu Beginn des Verbandstages ist eine
   Schifffahrt von Mannheim nach Speyer und zurück geplant. Die Abfahrt ist für 13.00 Uhr geplant. Weitere Hinweise im Einladungsschreiben,

- die Finanzen und hier das Jahresergebnis 2019/20 sowie der Beschluss zu den Wirtschaftsplänen 2019-2022. Diese werden den Delegierten
   auf dem BVT bekanntgegeben,

- die Wahlen/Kandidaten für den nächsten Bundesvorstand in nächsten vier Jahren

- die Kontaktpflege zum Bundesverband VWA,

- die Situation in den angeschlossenen Verbänden,

- die nächste Sitzungstermin wird für den 10./11. April zunächst als Zoom-Meeting geplant.

Wir hoffen, dass es ein für den Bundesverband erfolgreiches Jahr wird.

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang


Dezember 2020

„ Nachruf auf ein Urgestein unseres Verbandes“

Unser Mitglied Bruno Cichocki verstarb am 24. November im Alter von 92. Jahren. Er war über Jahrzehnte engagiert im Bezirksverband, Landesverband und Bundesverband.

Nach seinem Wirtschaftsstudium an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Bochum trat er Anfang der 60er Jahre dem Bezirksverband Bochum des Bundes der Diplominhaber der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien bei. Dort übernahm er 1964 das Amt des Schatzmeisters und übte es über 35 Jahre bis 1999 aus.

Aufgrund seiner Verdienste erhielt er 1981 die Ehrennadel in Silber und 1990 die goldene Ehrennadel des Bundesverbandes. Von 1972 bis 1999 gehörte Bruno Cichocki auch dem Bundesvorstand für 27 Jahre an, und zwar als stellvertretender Bundesvorsitzender und ab 1979 als Pressereferent. Ab 1987- März 2000 übernahm er für vierzehn Jahre zusätzlich die Schriftleitung für unseren Teil der Verbandszeitschrift AKADEMIE.

Weiter übernahm er im Jahre 2000 für kurze Zeit das Amt des stellvertretenden Landesvorsitzenden NRW. Auf dem Landesverbandstag NRW 2004 in Altena wurde er in Anwesenheit des Bundesvorsitzenden wegen seiner Verdienste in verschiedenen Ämtern auf Landesverbandsebene zum Ehrenmitglied des Landesverbandes ernannt. Er nahm bis zum Schluß an den Veranstaltungen des Landesverbandes teil.

Auch war Bruno Cichocki über Jahrzehnte mit der Ausbildung junger Menschen befasst und Vorsitzender von Prüfungsausschüssen der IHK Bochum. In den Bereichen der Selbstverwaltung der AOK war er in verschiedenen Gremien tätig. Er war auch als ehrenamtlicher Arbeitsrichter und als Mitglied des Rentenausschusses einer Berufsgenossenschaft aktiv.

Anfang 2000 wurde Bruno Cichocki, wegen seiner Verdienste dann vom Bundespräsidenten mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Die Verbände werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Der Bundesvorstand

  Bruno Cichocki

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang


November 2020

Eberhard Jacobi ist verstorben

Das Ehrenmitglied Eberhard Jacobi verstarb am 1.10. 2020 im Alter von 92 Jahren.

Er war seit dem 7.12.1961 Mitglied in der Absolventen-Gemeinschaft der Leibniz Akademie Hannover und damit zugehörig dem Bund der Diplominhaber der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien-Bundesverband, dem heutigen VWA-Alumni Absolventenverband. Zuvor hatte er an der Akademie in Hannover das Wirtschaftsdiplom erworben. In den 60er und 70er Jahren hat er maßgeblich die Weiterentwicklung des Verbandes in Hannover mitgestaltet. Herr Jacobi war Ehrenmitglied seines Verbandes in Hannover.

Ab Juni 1971 übernahm Eberhard Jacobi das Amt als Bundesschatzmeister im Bundesvorstand. Dieses Amt übte er 28 Jahre bis September 1999 aus. Er führte für seine Zeit die Vorstandstätigkeit sehr umsichtig und erfolgreich aus. Es war eine Zeit, in der noch kein automatischer Beitragseinzug möglich war. In Anerkennung der langjährigen Verdienste und auf Anregung aus den Verbänden verlieh 1988 der Bundesvorstand Eberhard Jacobi die „goldene Ehrennadel“ des Bundesverbandes. Anlässlich seines Ausscheidens aus dem Bundesvorstand wurde ihm auf dem Bundesverbandstag 1999 in Regensburg auch die Ehrenmitgliedschaft im Bundesverband verliehen.

Die Verbände werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Der Bundesvorstand

  Eberhard Jacobi bei seinem 60. Geburtstag

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang


August 2020

Bundesvorstand in Durbach

Aus Anlass einer Bundesvorstandssitzung trafen sich kürzlich am Wochenende (21.- 23. August) die Mitglieder des Bundesvorstandes mit den Mitgliedern des Vorstandes der VWA Alumni Freiburg. Als Gäste waren zugegen der Vizepräsident des Bundesverbandes VWA und ein Bereichsleiter der VWA Freiburg.

  1. Treffen mit dem Vorstand des Bezirksverbandes Freiburg
    Im Rahmen eines gemeinsamen Abendessens im Hotel Restaurant Linde in Durbach wurde eingehend die Situation unseres Verbandes angesprochen. Insgesamt sah man sich in Freiburg gut aufgestellt. Die Zusammenarbeit mit der VWA ist erfreulich. Die Freiburger haben sich zu einem der größten VWA Alumni-Verbände entwickeln können.

  2. Bundesvorstandssitzung
    Am Folgetag tagte der Bundesvorstand im Dorint Hotel in Durbach. Als Gast nahm daran Barbara Rischen vom Verband aus Freiburg teil. In einem zweistündigen intensiven geführten Gespräch stand die Sicherung der Zukunft für den Verband im Vordergrund. In diesem Zusammenhang wurde beschlossen, Frau Barbara Rischen als Beisitzerin in den Bundesvorstand zu berufen.

    Der Bundesvorstand

      Der Bundesvorstand nimmt die neu berufene Beisitzerin in die Mitte, und zwar von links Hans Dreyer, Schatzmeister; Klaus-Peter Voigt stv. Vorsitzender; Barbara Rischen, Beisitzerin; Max. Udo Quiske, Pressereferent; Hans Then, Beisitzer
  3. Gespräch mit den Gästen
    In Anschluss an die Vorstandssitzung schloss sich ein Gespräch mit den Gästen über eine bessere Zusammenarbeit mit dem Ziel der Gewinnung jüngerer Mitglieder an. Der Vizepräsidenten der Bundesverbandes VWA Herr Peter Graf führte aus, dass eine Mitgliedschaft für den Absolventen auch attraktiv sein müsste. Beispielhaft führt er für die VWA Freiburg die Zeitschrift „input-Zeitschrift für die Praxis“ an. Sie wird jährlich kostenlos an Interessenten abgegeben. Auflage 15.000 Stück. Auch für die VWA sind die Absolventen die besten Werbebotschafter. Daher habe der Bundesverband VWA eine Arbeitsgruppe eingerichtet, die sich damit befassen soll, die Alumni-Arbeit effektiver zu gestalten. Er sagte uns seine Unterstützung zu. Herr Christian Heinrich von der VWA Freiburg steht für einen entsprechend Auftritt der Informationen im Internet (z.B. Absolventenverzeichnis).

    Damit endete ein erfolgreicher Tag mit einem gemeinsamen Abendessen.

Der Bundesvorstand

  Die Teilnehmer der Gesprächsrunden (v.l.) vom BV Freiburg Bernd Zettel, Beisitzer; Barbara Rischen, stv. Vorsitzende und Thomas Haas, Vorsitzender; von der VWA Freiburg der Bereichsleiter Christian Heinrich, vom Bundesverband Klaus-Peter Voigt, stv. Bundesvorsitzender nebst Gattin Steffi-Eleonore und Hans Dreyer, Bundesschatzmeister; Peter Graf, Vizepräsident Bundesverband VWA und Hauptgeschäftsführer der VWA Freiburg. Der Stuhl für den Beisitzer Hans Then vom Bundesvorstand ist nicht besetzt.

(Foto: VWA-Alumni)

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang


August 2020

Corona bedingte Absage des Bundesverbandstages 2020 in Mannheim

Die Landes- und Bezirksverbände, Ehrenmitglieder und Bundesvorstandsmitglieder waren mit Schreiben des Stellv. Bundesvorsitzenden vom 28. März 2020 zum Bundesverbandstag nach Mannheim am 11./12. Oktober eingeladen worden. Hierüber wurde im Newsletter 2020-2 des VWA-ALUMNI-Bundesverbandes ausführlich berichtet.

Mit Schreiben des Stellv. Bundesvorsitzenden vom 6. Juli 2020 erfolgte nunmehr die Corona bedingte Absage des Bundesverbandstages in Mannheim.

Geplant ist den Bundesverbandstag 2021 im September/Oktober im süddeutschen Raum zu einem Zeitpunkt nach der Hauptversammlung des Bundesverbandes der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien einzuberufen.

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang


März 2020

Bundesvorstand auf der Mitgliederversammlung in Hannover

Auf Einladung der Absolventengemeinschaft der Leibnitz Akademie e.V. (AGLA) nahm am 5. März der stv. Bundesvorsitzende Klaus-Peter Voigt als Gast an der dortigen Mitgliederversammlung teil. Der Vorsitzende Udo Beuse konnte 11 Mitglieder und 2 weitere Gäste begrüßen. Weitere Gäste waren Sönke Weitemeyer und Michael Trappe vom Vorstand in Göttingen. Herr Beuse gab einen ausführlichen Rückblick auf das Verbandsgeschehen. Im Übrigen standen Neuwahlen des Vorstandes auf der Tagesordnung. Zur Wiederwahl stellten sich alle bisherigen Mitglieder und wurden auch wiedergewählt. Bei den Beisitzern gab es eine Neubesetzun.Neu im Vorstand als Beisitzer ist Bernd Müller. Anschließend stellte Herr Beuse das Jahresprogramm 2020 vor.

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang


Februar 2020

Bundesvorstand in Hannover

Sitzung: Am 29. Februar 2020 gegen 10.00 Uhr kam der Bundesvorstand nebst Ehrenmitglied unter Leitung des stellvertretenden Bundesvorsitzender Klaus Peter Voigt zu seiner ersten Sitzung im Jahre 2020 in Hannover zusammen. Kurz zuvor hatte sich der Bundesvorsitzende Matthias Strecker aus gesundheitlichen Gründen entschuldigt. Tagungsstätte war das bekannte Central-Hotel Kaiserhof gegenüber dem Hauptbahnhof. Geplant war, die Sitzung gegen 13.00 Uhr zu beenden und sich mit den Vertretern des örtlichen Verbandes zu einem gemeinsamen Mittagessen zu treffen.

Die wesentlichen Tagungsordnungspunkte der Vorstandssitzung waren
- der Besuch von Vertretern des Bundesvorstandes in den Mitgliederversammlungen der Verbände Anfang des Jahres,
- die Vorbereitung und Einladung für den Bundesverbandstag 2020 in der Zeit vom 10./11. Oktober in Mannheim im Leonardo Hotel Mannheim
   City Center,
- die Finanzen und hier das Jahresergebnis 2019 sowie der Beschluss zum Haushaltsplan 2020. Dieser wird den Delegierten auf dem BVT
  bekanntgegeben,
- die Wahlen/Kandidaten für den nächsten Bundesvorstand in nächsten 4 Jahren
- die Kontaktpflege zum Bundesverband VWA,
- die aktuelle Gespräche mit der VWA München und Aktivierung unseres dortigen Verbandes,
- die Festlegung des nächsten Sitzungstermins auf den 22.8. in Freiburg.

Auch für das kommende Jahr 2020 sind Umbrüche abzusehen. Wir hoffen es wird für den Bundesverband letztlich ein erfolgreiches Jahr.

Gespräch mit Vorstandsmitgliedern der AGLA: Zur vereinbarten Zeit trafen die Vertreter der AGLA zum gemeinsamen Mittagessen ein. Die AGLA steht für die Absolventen-Gemeinschaft der Leibnitz-Akademie Hannover e.V. Herr Voigt begrüßte herzlich deren Vorsitzenden Herrn Udo Beuse, den stellvertretenden Vorsitzenden Herrn Guido Rebentisch und den Schatzmeister Herrn Jürgen Stasche. Herr Beuse bedankte sich seinerseits für die Einladung. Bereits vor dem gemeinsamen Essen kam es zu einem anregenden Gespräch. Sie bezogen sich auf die gesamte Situation in unserem Verband mit Schwerpunkt der Region Hannover. Zur Leibnitz Akademie pflegt man einen guten Kontakt. Leider führte dies in den letzten Jahren nicht mehr zu neuen Mitgliedschaften. Gleichzeitig sind innerhalb und außerhalb des örtlichen Verbandes kaum noch Mitglieder bereit, sich zu engagieren. Gleichwohl bietet der Verband weiterhin ein kleines attraktives Veranstaltungsprogramm an. Sein Erscheinungsbild wurde bzw. wird erneuert. Man hofft auf diese Weise weiterhin erfolgreich zu sein. Zum Schluss des Gesprächs wünschte man sich ein gutes Wiedersehen und verabredete sich zu einem Foto.

Der Bundesvorstand + BV Hannover

  Gruppenfoto vor dem Ernst-August-Denkmal auf dem Bahnhofsplatz in Hannover mit
Hans Then, Jürgen Stasche, Hans Dreyer, Guido Rebentisch,
Udo Beuse, Klaus Peter Voigt, Max. Udo Quiske (v.l.)

(Foto: VWA-Alumni)

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang


November 2019

Erneutes Treffen mit dem Präsidenten des Bundesverbandes VWA in Mannheim

Am 23. November 2019 fand aus Anlass einer Bundesvorstandssitzung ein erneutes Treffen zwischen dem Bundesvorstand des VWA-Alumni-Verbandes und dem Präsidenten des Bundesverbandes VWA statt. Hierzu hatte der Alumni-Verband den Präsidenten Dr. Ernst Troßmann zu einem gemeinsamen Abendessen mit anschließenden Gedankenaustauch in das Leonardo Hotel Mannheim City Center eingeladen. Es galt, die Möglichkeiten der Verbesserung der Zusammenarbeit weiter zu vertiefen. Zur Erinnerung: Auf der letzten Mitgliederversammlung, am 11./12. September in Mannheim ist der Beschluss gefasst worden, eine Arbeitsgruppe zur Alumni-Arbeit einzurichten. Unsererseits wurde auf dem Bundesverbandstag, am 28. September in Frankfurt/Main hierzu ausdrücklich angeregt, mit dem Bundesverband VWA in Kontakt zu bleiben. Das erneute zweieinhalbstündige Treffen fand in einer ausgesprochenen verständnisvollen Atmosphäre statt. Unterschiedliche Auffassungen in der Umsetzung wurden durchaus nicht verdrängt. Prof. Dr. Troßmann berichtete über erfolgreiche Absolvententreffen in den letzten Jahren an der VWA Freiburg. Er selbst versprach, seine Gremien über unser Interesse an einer Vertiefung der Zusammenarbeit zu informieren.

Weiter berichtete Prof. Dr. Troßmann über die Verlegung der Bundesgeschäftsstelle von Mannheim nach Stuttgart als „Untermieter“ beim Städtetag Baden- Württemberg in der Nähe des Hauptbahnhofs. Der Umzug findet gegen Ende des Jahres statt. Gleichzeitig hat ein personeller Wechsel in der Leitung der Bundesgeschäftsstelle stattgefunden. Danach ist neuer Leiter der Geschäftsstelle Herr Timo Heinle, M.Sc.

Der Bundesvorstand

  Die Teilnehmer des Treffens (v.l.)
Werner Finke, Ehrenmitglied des Bundesverbandes; Prof. Dr. Ernst Troßmann, Präsident des Bundesverbandes VWA;
Matthias Strecker, Bundesvorsitzender VWA-Alumni; Max. Udo Quiske, Pressereferent; Klaus-Peter Voigt, StV. Bundesvorsitzender;
Hans,Then, Beisitzer im Bundesvorstand; Hans Dreyer, Bundesschatzmeister

(Foto: VWA-Alumni)

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang


März 2019

Bundesvorstand im Gespräch mit dem Präsidenten des Bundesverbandes VWA und Bundesvorstandssitzung

Am 15. März 2019 traf sich der Bundesvorstand der VWA-Alumni mit dem Präsidenten des Bundesverbandes VWA zu einem Gespräch in Stuttgart. Das Gespräch fand im Hotel am Schlossgarten/Cafe Leysieffer statt. Hierfür waren zwei Stunden vorgesehen. Es war das erste Treffen des Bundesvorstandes unter Leitung des Vorsitzenden Matthias Strecker mit dem im vergangenen Jahr neu gewählten Präsidenten VWA Uni.-Professor Dr. Ernst Troßmann.

Nach kurzer gegenseitiger Vorstellung kam zunächst die aktuelle Situation in den Verbänden zur Sprache. In dem sich anschließenden Gespräch lag der Schwerpunkt bei der Zusammenarbeit beider Verbände und hier aus der Sicht des Absolventenverbandes zum Thema der Mitgliedergewinnung aus dem Kreis neuer Absolventen. Aus der Sicht von Prof. Dr. Troßmann dürfte ein Interesse nur dann erfolgreich sein, wenn es für die Absolventen attraktiv ist, Mitglied in einem Absolventenverband zu sein. Auch wäre darüber nachzudenken, ob das Interesse an einer Mitgliedschaft schon während des Studiums geweckt werden sollte. Er selbst werde das Thema in seinem Verband ansprechen. In diesem Zusammenhang bemerkte unser Ehrenmitglied Finke, dass unser Verband aktuell in Regenburg mit der dortigen VWA eine Kooperation anstrebt. Es war ein offenes, interessantes und zukunftsweisendes Gespräch. Zum Schluss ging es zum Gruppenfoto.

Der Bundesvorstand

 Obere Reihe von rechts: Prof. Dr. Ernst Troßmann, Präsident des Bundesverbandes VWA und Matthias Strecker, Bundesvorsitzender VWA-Alumni
Untere Reihe von rechts: Klaus-Peter Voigt, StV. Bundesvorsitzender; Hans Dreyer, Bundesschatzmeiste; Max. Udo Quiske, Pressereferent;
Werner Finke, Ehrenmitglied des Bundesverbandes

(Foto: VWA-Alumni)

Bundesvorstandssitzung in Anschluss an das Gespräch in Stuttgart

Die Bundesvorstandssitzung fand im Hotel am Schlossgarten/Cafe Leysieffer (15. März 2019) in Anschluss an das Gespräch mit dem Präsidenten des Bundesverbandes VWA statt.

Tagungsordnungspunkte waren:
- kurzes Resümee zum vorangegangenen Gespräch und das allgemeine Verbandsgeschehen
- der Stand der Eintragung der geänderten Satzung zur Verbandsstruktur in das Vereinsregister (Neufassung der Satzung)
- Mitglieder des Bundesvorstandes in Mitgliederversammlungen der Verbände
- die Planung für den Bundesverbandstag 2019 für den 28.September im Frankfurt/Main im FLEMINGS’S Hotel (Einladungsschreiben,
  Delegiertenschlüssel etc.)
- die Finanzen
- der Bundesvorstand in nächsten zwei Jahren
- der Termin für die nächste Vorstandssitzung.
Sie wird festgelegt auf den 12.7.2019 in Würzburg um 11.00 Uhr. Eingeladen werden der Vorsitzende des Bezirksverbandes Unterfranken/Würzburg und der Landesvorsitzende Bayern.

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang


Eine Mitgliedschaft mit Mehrwert

Das Mehrwertprogramm, ein kostenloser Service des VWA ALUMNI-BUNDESVERBAND e:v: für Studierende in der Abschlussphase und Absolventen, die gestalten und bewegen wollen, bietet Ihnen:

  • Mitgliedervergünstigungsprogramm des Alumni-Club VWA Ostwestfalen-Lippe e.V. Das Vergünstigungsprogramm kann auch von den Mitgliedern der Verbände des VWA Alumni-Bundesverbandes e.V. genutzt werden. Mitgliedervergünstigungen finden sie unter:
    https//vwa-owl.rahmenvereinbarung.de. Der Registriercode wird nur den Mitgliedern unseres Absolventenverbandes mitgeteilt.
     

  • Sie erhalten als exklusives Angebot des Bundesverbandes VWA die WirtschaftsWoche im Jahresabonnement zum Sonderpreis.

Weitere Kooperationen sind in Vorbereitung.

Hier erfahren sie mehr über die Vorteile einer Mitgliedschaft im VWA Alumni - Absolventenverband.

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang


Informations- und Werbematerial

Hier finden Sie detailierte Informationen zu unseren Informations- und Werbematerialien und den Bezugsmöglichkeiten.

Pfeil nach oben Zum Seitenanfang


Stand: 19.11.2021 © VWA-Alumni - Bundesverband 2021